Verlagsgruppe Droemer Knaur - Der Tannenbaum des Todes

23.11.2019 15:56

~~~Werbung~~~

Verlagsgruppe Droemer Knaur

Der Tannenbaum des Todes

Mehr 24 als schwarzhumorige Weihnachtsgeschichten

von Markus Heitz

Geschenkejagd, ein Rentierschlitten mit

Startproblemen und verfluchte Christbaumkugeln

– mehr als 24 schaurig-schöne Kurzgeschichten für ein rabenschwarzes Fest der Liebe

Bestsellerautor Markus Heitz erzählt in dieser ganz besonderen

 Weihnachts-Anthologie von einem Mädchen,

das nicht nur den Nikolaus das Fürchten lehrt,

weil sie statt dem gewünschten X-Mas-House-Of-Horror einen

rosafarbenen Pullover bekommt,

vom Treiben der Unheiligen drei Könige oder dem egoistischen

Weihnachts-Muffel Quentin, dem eine Kita-Theater-Truppe

mit einer ganz besonderen Vorstellung die Ehrfurcht vor dem Fest einbläut.

 In "Der Tannenbaum des Todes" wird das Beste aus zehn Jahren eines

einmaligen Weihnachts-Live-Events erstmals in einem Buch versammelt!

Von bitter-böse über gruselig bis fies & witzig:

Mit diesen Weihnachts-Kurzgeschichten von Bestsellerautor Markus Heitz

 werden nicht nur Fantasy-Fans ihren Spaß haben, sondern alle,

die zum Fest mal eine Pause von allzu viel Besinnlichkeit brauchen.

Aber sagen Sie nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt!
Quelle Beschreibung: Knaur Verlag

 

Der Tannenbaum des Todes

von Markus Heitz

Verlagsgruppe Droemer Knaur

ISBN: 978-3-426-52434-3 (Taschenbuch)

 ISBN: 978-3-426-45535-7 (E-Book)

 

Hier kommt ihr direkt zum Buch ---> KLICK

 

Die Weihnachts-Kurzgeschichten von Markus Heitz sind einfach klasse,

ich konnte mich gar nicht mehr losreißen von den

schwarzhumorigen Geschichten.

Die Geschichten sind sehr gut geschrieben und

 fesseln einen da man einfach  „mehr“ haben möchte,

 es macht Spaß das Buch zu lesen und

es ist mal eine wunderbare Abwechslung

zu den üblichen „Weihnachtsgeschichten“ !

Ich finde das Buch ist auch ein gelungenes Geschenk,

 da es einfach mal „andere“ Weihnachtsgeschichten beinhaltet!


Hinweis

Ich bin als Bloggerin laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG),

§ 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes

 gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dazu verpflichtet, Werbung - und somit

auch gesponsorte Produkte - auf dem Blog kenntlich zu machen. 

Die Produkte wurden mir von Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt

und fallen somit unter den Bereich "Werbung".

Die kostenlose Bereitstellung der Produkte  hat jedoch keinerlei Einfluss auf

meine persönliche Meinung die ich hier wiedergebe